Schwerin

Schwerin ist die kleinste Landeshauptstadt Deutschlands  und reizt mit lebendiger Geschichte, großer Kultur, schöner Gartenkunst und seinem Petermännchen. Die charmante Altstadt verzaubert jeden Gast und lädt zum Schlendern ein. Doch Schwerin kann mehr: Eine lebendige Kulturszene lockt ebenso wie der Schweriner Kultur- und Gartensommer in die über 850 Jahre alte Residenzstadt. Eine Wasserlandschaft voller sportlicher Reize verführt die großen Besucher, während die Kleinen über den Schlossgeist „Petermännchen“ staunen.
In der Hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns leben heute knapp 92.000 Einwohner. Doch die älteste Stadt Mecklenburgs blieb seit der Gründung 1160 bis heute das Zentrum des Landes. Voller Stolz sprechen die Schweriner von ihrer „kleinsten, aber schönsten Landeshauptstadt“. Das hat gleich mehrere Gründe: Als Wahrzeichen gilt das mächtige Schloss auf einer vorgelagerten Insel im Schweriner See. Der bundesweit bedeutende Historismusbau glänzt mit goldenen Türmen und hellen Fassaden. Heute tagt in dem repräsentativen Gebäude der Landtag, während Besucher bei Führungen die Kulturschätze des Schlosses erleben können. Ob es darin wirklich spukt, dürfen die Jüngeren auf der Suche nach dem „offiziellen“ Schlossgeist „Petermännchen“ erkunden. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.schwerin.com